Menu
menu

B 6: Ortsumfahrung Bruckdorf

Die geplante Ortsumfahrung Bruckdorf im Zuge der Bundesstraße (B) 6 ist ein Neubauprojekt im Süden Sachsen-Anhalts. Das Projekt verbessert die Sicherheit und Leichtigkeit des Verkehrs im Zuge der B 6 und entlastet den Ortsteil Bruckdorf der Stadt Halle (Saale) vom regionalen und überregionalen Durchgangsverkehr. Das Projekt befindet sich derzeit in der Entwurfsplanung und ist im Bundesverkehrswegeplan 2030 in den vordringlichen Bedarf eingeordnet. Darüber hinaus ist das Projekt Bestandteil des Förderprogrammes gemäß Investitionsgesetz Kohleregionen, beschlossen als Artikel 1 des Strukturstärkungsgesetzes Kohleregionen vom 08.08.2020.

Verlauf

Die nachstehende Grafik zeigt die Trassenführung der Vorzugsvariante (Variante 2) für die geplante Neubaustrecke der B 6 Ortsumfahrung Bruckdorf. Sie führt vor dem westlichen Ortseingang Bruckdorf südlich an Bruckdorf vorbei und schließt vor der bestehenden Kreuzung mit der Landesstraße 167 wieder an die B 6 an.

Projektdaten

Überblick über die wichtigsten Projektdaten wie Projektstand, Ausbaulänge, bauliche Besonderheiten und prognostizierte Verkehrsstärken:

Projektstand

Das Ergebnis der Vorplanung und somit die ermittelte Linienführung der Vorzugsvariante (Variante 2), vorgestellt den Trägern öffentlicher Belange und der Öffentlichkeit im Herbst 2020, erhielt im November 2021 nach Abschluss des Prüf- und Abstimmungsprozesses innerhalb der Straßenbauverwaltung die Zustimmung durch das Ministerium für Infrastruktur und Digitales des Landes Sachsen-Anhalt. Für das Projekt wurden die Planungsaktivitäten der nächsten Planungsstufe (detaillierte Entwurfsplanung) Anfang 2022 aufgenommen.

Ausbaulänge

  • 2,09 Kilometer

Gesamtkosten

  • rund 18,61 Millionen Euro (Stand: Juli 2020)

Ingenieurbauwerke

  • Großbrücke mit einer Stützweite von 300 Metern im Zuge der B 6 über die Reide mit Überschwemmungsgebiet, den Zollteichwiesengraben und einen Weg
  • Brücke im Zuge der B 6 über die Gemeindeverbindungsstraße nach Osendorf

Verkehrsprognose 2030

  • Durchschnittliche tägliche Verkehrsstärke (DTV): rund 18.000 Kraftfahrzeuge pro 24 Stunden (Kfz/24h)
  • Durchschnittliche tägliche Verkehrsstärke des Schwerverkehrs (DTVSV): rund 1.650 Kraftfahrzeuge pro 24 Stunden (SV-Kfz/24h); geschätzter Anteil am Gesamtverkehr: etwa 9 Prozent
  • Verkehrsentlastung auf der Ortsdurchfahrt Bruckdorf bis 17.000 Kraftfahrzeuge pro 24 Stunden (Kfz/24h)

Besonderheiten

  • Die Ortsumfahrung Bruckdorf ist ein Teilprojekt des Gesamtprojektes „B 6, AS Großkugel (A 9) – Halle/ Bruckdorf“, welches die Teilprojekte Ortsumfahrung Großkugel und Ortsumfahrung Gröbers enthält.
  • Reidequerung einschließlich Überschwemmungsgebiet (Reide, Zollteichwiesengraben, ländlicher Weg, Radweg)
  • beengte Verhältnisse im Planungsraum durch Gewerbeansiedlungen, Wohnbebauungen im Außenbereich, Kleingartenanlagen, ehemaliges Bergbaugebiet, Motocross-Strecke

Download

Stand v. April 2022