Menu
menu

Die grünste Autobahn Deutschlands – tröpfchenweise

Der Weiterbau der Autobahn 14, nördlich von Magdeburg, geht mit großen Schritten voran. Zwischen den Gemeinden Colbitz und Dolle künden die ersten fast fertig gestellten Grünbrücken von dem was sie mal sein wird - die grünste Autobahn Deutschlands. Damit diese Grünbrücken, sie dienen als sichere Querung der Autobahn für Reh, Dachs, Fledermaus und Co., aber auch grün bleiben, muss der Boden bewässert werden.

Fotostrecke Grünbrücke "Bauwerk 16Ü"

Das geschieht durch eine ausgeklügelte unterirdische Bewässerungsanlage. In der Erde auf den Betonbrücken ruhen zwischen zwei Fließbahnen Tropfschläuche. Alle 40 Zentimeter geben winzige Düsen tröpfchenweise das Wasser ab. Einen Liter pro Stunde. Um eine gesamte Grünbrücke an heißen Tagen zu bewässern, werden bis zu 5.000 Liter gebraucht. Das Wasser kommt aus einem Tiefbrunnen seitlich der Brücke. Hoch gepumpt wird es mit Solarstrom. Also auch das eine rund um grüne Lösung.

Download