Menu
menu

Autobahn 14: Verkehrseinheit (VKE) 3.1 und 3.2a

Verlauf

Geplanter Verlauf der A 14 zwischen der Anschlussstelle Seehausen-Nord/L 2 und der Landesgrenze von Sachsen-Anhalt und Brandenburg (rote Begrenzungslinien)

Projektdaten

Überblick über die wichtigsten Projektdaten, wie Projektstand, Ausbaulänge, bauliche Besonderheiten und zu prognostizierten Verkehrsstärken:

Projektstand

  • Planfeststellungsbeschluss vom 15.02.2019

Ausbaulänge

  • 8,80 Kilometer

Knotenpunkte

  • Anschlussstelle Seehausen-Nord (symmetrisches halbes Kleeblatt)

Besonderheiten

  • beidseitiger Parkplatz mit WC (PWC), jeweils 35 Pkw-, 23 Lkw-, 3 Busparkstände
  • Alandquerung (Fauna-Flora-Habitat "Aland-Elbe-Niederung nördlich Seehausen") mit Brückenbauwerk (Lichte Weite 103,00 Meter, Nutzbreite 2 mal 14,00 Meter)
  • Querung DB-Strecke Salzwedel-Geestgottberg
  • Bebauung Märsche
  • Elbquerung (Natura-2000-Gebiet "Aland-Elbe-Niederung") mit Vorlandbrücke (Lichte Weite 695,50 Meter) und Strombrücke (Lichte Weite 412,00 Meter, Nutzbreite 2 mal 14,00 Meter)

Ingenieurbauwerke

  • 19 Brücken
  • 3 Irritationsschutzwände
  • 1 Stützmauer
  • 6 Lärmschutzwände
  • 4 Versickerbecken
  • 1 Regenklärbecken

Verkehrsstärken Prognosebelastung für 2025

  • Durchschnittliche tägliche Verkehrsstärke (DTV): 25.400 Kraftfahrzeuge pro 24 Stunden (Kfz/24h)
  • Durchschnittliche tägliche Verkehrsstärke des Schwerverkehrs (DTVSV): 6.600 Kraftfahrzeuge pro 24 Stunden (Kfz/24h); geschätzter Anteil am Gesamtverkehr: 26,0 Prozent

Aktive Lärmschutzmaßnahmen

  • im Bereich der Ortslage Vielbaum Lärmschutzwand mit einer Höhe von 5,50 Meter über Gradiente und einer Länge von 823 Meter
  • im Bereich der Ortslage Geestgottberg westlich der Autobahn 14 Lärmschutzwand mit einer Höhe von 5,00 Meter über Gradiente und einer Länge von 486 Meter
  • im Bereich der Ortslage Geestgottberg östlich der Autobahn 14 Lärmschutzwand mit einer Höhe von 6,50 Meter über Gradiente und einer Länge von 1.013 Meter
  • im Bereich der Bebauung Märsche bis Strommitte westlich der Autobahn 14 Lärmschutzwand mit einer Höhe von 4,00 Meter über Gradiente und einer Länge von 1.639 Meter
  • im Bereich der Bebauung Märsche bis Strommitte östlich der Autobahn 14 Lärmschutzwand mit einer Höhe von 4,00 Meter über Gradiente und einer Länge von von 2.001 Meter