Menu
menu

Kooperationsvereinbarung zwischen Autobahn GmbH und Landesstraßenbaubehörde geschlossen

Bundesgesellschaft will die von Sachsen-Anhalt vorangetriebenen Projekte weiterführen und weiterhin gut mit dem Land zusammenarbeiten.

Die Autobahn GmbH des Bundes und die Landesstraßenbaubehörde haben am 22. Juli 2020 eine Kooperationsvereinbarung geschlossen. Sie bildet die Grundlage für den Betriebsübergang beim Bau und dem Unterhalt von Autobahnen vom Land Sachsen-Anhalt auf die Bundesgesellschaft ab 2021. Mit der Vereinbarung soll unter anderem ein kontinuierlicher Weiterbau der A 14-Nordverlängerung gewährleistet werdern.