Menu
menu

Fahrbahnsanierung an A 9 wird planmäßig fortgesetzt

Land investiert mehr 15 Millionen Euro in Betonkrebssanierung.

Im Zuge der laufenden Sanierungsarbeiten zwischen Mulde- und Elbebrücke auf der A 9-Richtungsfahrbahn (RF) Berlin müssen Autofahrer in den nächsten drei Wochen mit Behinderungen im Bereich der AS Dessau Ost rechnen. Hier können ab Montag (07.10., etwa 6 Uhr) Auf- und Abfahrt der RF Berlin nicht genutzt werden. Kraftfahrer werden gebeten, bis zum 25. Oktober auf die benachbarten AS Dessau Süd und Coswig auszuweichen.

Anfang des Jahres wurde damit begonnen, die Fahrbahndecke eines knapp sieben Kilometer langen Abschnitts der RF Berlin zwischen den AS Dessau Ost und Vockerode grundhaft zu erneuern. Für mehr als 15 Millionen Euro werden die Schäden der Alkali-Kieselsäure-Reaktion (AKR), sogenannter Betonkrebs, beseitigt. Zum Jahresende soll die Maßnahme komplett abgeschlossen sein.