Menu
menu

Baustart für letztes Teilstück der A 143

Verbliebenes 12,7 Kilometer langes Autobahnstück soll bis 2025 fertiggestellt sein.

Ministerpräsident Haseloff (v.l.), Bundesminister Scheuer (Mitte) und Verkehrminister Thomas Webel (v.r) setzten den ersten Spatenstich.

In Anwesenheit von Ministerpräsident Dr. Reiner Haseloff, Bundesverkehrsminister Andreas Scheuer sowie Landesverkehrsminister Thomas Webel wurde heute der Startschuss für den Bau des nördlichen Teilstücks der Autobahn (A) 143, der Westumfahrung von Halle, gegeben. Das Vorhaben ist das letzte Teilstück des Verkehrsprojektes Deutsche Einheit 13. Das 12,7 Kilometer lange Autobahnstück soll planmäßig 2025 fertiggestellt sein. Es werden rund 350 Millionen Euro investiert. Die A 143 verbessert die Verknüpfung der A 14 mit der A 38 und der A 9.